Pflanze: Anacardium occidentale

Beschreibung

Pflanzenname deutsch
Kaschu / Kaschubaum / Cashewnuss

Vorkommen/Verbreitung
Der Cashewbaum ist in Brasilien heimisch. Im 16. Jahrhundert wurde er von den Portugiesen nach Mosambik und Indien eingeführt, um der Erosion an den Küsten entgegenzuwirken. Im 19. Jahrhundert kam der Anbau in Plantagen auf und verbreitete sich in weitere Länder in Afrika, Asien und Lateinamerika. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Indien zum Zentrum der (meist manuellen) Verarbeitung von Cashewnüssen, die von dort auch nach Amerika und Europa exportiert wurden. Ab den 1960er Jahren wurden Cashews aus Ostafrika größtenteils nach Indien exportiert und dort verarbeitet.

Bedeutung/Anwendung
-

Weitere Informationen im Internet
https://de.wikipedia.org/wiki/Kaschu

Herbarium Seiten

Wikipedia-Artikel